Spezialbauten

Kantonsspital Zug / Baar

Die Planung und Realisierung eines Spitals gehören zum Anspruchsvollsten, was im Hochbau geleistet wird. Ein solches Bauobjekt ist selbst für eine leistungskräftige Haustechnik-Firma nicht alltäglich.

Im Neubau des Zuger Kantonsspitals wurden über 30‘000 m Gas- und Wasserleitungen und rund 13‘000 Formstücke in Edelstahl montiert. Für die Entsorgung von Dach- und Schmutzwasser war der Einbau von rund 7‘000 m Gussleitung im Gewicht von ca. 86‘000 kg nötig.

Auftrag: Sanitärinstallationen
Auftraggeber: Kanton Zug
Generalunternehmer: HRS AG, Zürich
Sanitärplaner: Kündig + Partner Bern
Ausgeführte Arbeiten: Allgemeine Sanitärinstallationen,Spez. Installationen OP-Bereich, Labor, Grundwassererfassung
Bauzeit: 2006-2008